Elektrosmog-Messung Baden-Württemberg Thomas Ehmann
Elektrosmog-MessungBaden-WürttembergThomas Ehmann

Abschirmung

Elektrische Gleichfelder

Hier brauchen und können Sie nichts abschirmen. Vermeiden Sie künstliche Materialien im Haus. Verwenden Sie natürliche Materialien wie Fliesen, Parkett, Kork, Baumwolle etc. Achten Sie auf ausreichend Luftfeuchtigkeit im Raum.

 

Magnetische Gleichfelder

Magnetische Felder können Sie mit vertretbarem Aufwand in einem Wohnumfeld nicht sinnvoll abschirmen. Entfernen Sie alle größeren metallischen Gegenstände aus dem Bettbereich. Verwenden Sie keine Metallbetten, keine metallischen Lattenroste, keine Federkernmatratzen etc.

 

Elektrische Wechselfelder

Achten Sie bei einer Neuplanung darauf, geschirmte Kabel zu verlegen. Lassen Sie von einem Elektrofachbetrieb im Sicherungskasten sog. Netzfreischalter für die Schlafräume einbauen.

 

Magnetische Wechselfelder

Hier gilt die gleiche Aussage wie oben. Magnetische Felder sind nicht abschirmbar. Die einzige Möglichkeit, die Sie haben, ist, die verursachende Quelle abzuschalten. Wenn das nicht möglich ist (Trafostation, Bahnlinie, Hochspannungsleitung), müssen Sie sich von der Quelle entfernen.

 

Elektromagnetische Felder (Funk)

Das Mauerwerk eines Hauses dämpft die Strahlung in aller Regel ausreichend. Die Schwachstellen sind die Fenster. Hier können Sie eine Abschirmfolie anbringen, Sie können einen Abschirmvorhang verwenden, außen ein metallisches Fliegengitter oder einen Aluminiumrolladen anbringen.

Erdmagnetfeldanomalien (geopathische Störungen)
Diese Störungen sind nicht abschirmbar. Leider werden auf dem Markt verschiedenste Produkte zur Harmonisierug dieer Störungen angeboten. Diese sind jedoch alle wirkungslos. Die einzige sinnvolle Maßnahme ist, das Bett zu verstellen, meist reichen zwei Meter völlig aus.

 

Wichtig: Ob eine Abschirmmaßnahme wirkungsvoll und sinnvoll ist, lässt sich erst nach einer Messung sagen. Eine Aussage, wie weit man sich von einer Elektrosmogquelle entfernen muss, kann pauschal nicht getroffen werden. Das muss im Einzelfall durch eine Messung vor Ort geprüft werden.

Impressum

Ingenieurbüro Ehmann
Thomas Ehmann, MSc
Hauptstraße 137
72186 Empfingen

info@hilfe-elektrosmog.de

Telefon 07483-9127-150

USt-ID-Nr.: DE226581251

 

Kontaktformular 

 

Datenschutz und Bildernachweise

Information zu
Elektrosmog.pdf
PDF-Dokument [245.7 KB]
Elektrosmog
Ausbildung.pdf
PDF-Dokument [402.0 KB]
Radon Messung
Faltblatt_Radon.pdf
PDF-Dokument [225.5 KB]
BEB - Berufsverband Elektrobiologie Berufsverband Elektrobiologie e.V.
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Ingenieurbüro Ehmann, Tel.: 07483-91 27 150